Über uns

Die zwei Darstellerinnen

Annelie Eichhorn-Pezzi

1977

in Erfurt (damalig DDR) geboren

1983 - 1987

Jungpionier

1987 - 1990

Thälmannpionier (1989 ausgezeichnet mit dem „Thälmannabzeichen“, der höchsten Auszeichnung der Pionierorganisation)

1989

1. Besuch in der BRD am Buß- & Bettag in Kassel

1996 - 1999

Ausbildung zur Kinderkrankenschwester

2001 - 2007

Studium Diplom-Politologie an der Goethe-Universität Frankfurt und Weiterbildung zur Coach (FH)

Seit 2006

Personalentwicklerin, Coach und Fachautorin

Große Leidenschaft fürs Schauspiel

1993 - 1995

Jugendtheaterchor Oper Gera & Inszenierung eigener Stücke an der Jugendtheaterschule Gera

2005 - 2015

Musical-Ensemble LampenFieber Frankfurt

(z.B. „Maxim de Winter“ & „Mrs. Danvers“ aus „Rebecca“, der „Tod“ aus „Elisabeth“)

Seit 2014

Theaterautorin und Regisseurin

Das Theaterstück „Akte Luftballon“ enthält viele autobiografische Anteile aus der Kindheit von Annelie Eichhorn-Pezzi.

Stefanie Wally

1971

geboren in Heidelberg (damalig BRD)

1977

Beginn der Brieffreundschaft mit Anke Behrendt geb. Schmidtgen aus Meißen/DDR

1988

Erstes Treffen der beiden Brieffreundinnen in Ost-Berlin, kurz darauf Besuch bei Anke in Meißen/DDR

1990 - 1996

Studium der Germanistik, Geschichte und Politologie an der Universität Heidelberg

Seit 1998

Gymnasiallehrerin sowie Referentin

am Regierungspräsidium Karlsruhe

Seit 2014

 

Seit 2016

Körpersprache- und Kommunikationstrainerin

 

Autorin beim Elisabeth Sandmann Verlag

Große Leidenschaft fürs Schauspiel

Mitte der 80er

Schauspielerin in einer Amateurtheatergruppe (z.B. „Das lebenslängliche Kind“, „Drei Männer im Schnee“)

1996 - 1998

Regisseurin einer Jugendtheatergruppe („Der kleine Prinz“, „Die Welle“)

Seit 2004

Theaterpädagogin (z.B. „Tabaluga“, „Sophie Scholl“, „Hairy Affairs“ )

Seit 2008

 

Schauspielerin & Regisseurin beim Amateurtheater- verein Pforzheim (z.B. „Baby Talk“, „Leichenschmaus“, „Merci, Jury!“)

Ihre autobiographische Geschichte „Akte Luftballon“ ist im Elisabeth Sandmann Verlag erhältlich.

Konzept und Layout: Maike Vögeli, Get Loud!

Grafik: Jasmin Stieber, Kulturhaus Osterfeld

Zeichnung: Bianca Maier, bianca.graphics

Fotografie: Winfried Reinhardt